Biologielaborant/in Einstellungstest Übungsaufgaben

Eignungstest starten

Statistik

5 Bewertungen mit 3.4 von 1 bis 5 Sternen

13.803 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten



Biologielaborant/in Einstellungstest Übungsaufgaben

In unseren Übungsaufgaben für den Einstellungstest zum/r Biologielaborant/in finden sich typische Fragen aus der Biologie, Chemie und Physik. Bewerber müssen im Auswahlverfahren auch technisches und logisches Verständnis beweisen.

Voraussetzungen

Wer bereits in der Schule starkes Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern (Biologie, Chemie, Physik) gezeigt hat, und mit Mathematik nie Schwierigkeiten hatte, dem wird die Ausbildung im Labor wahrscheinlich gefallen. Daneben ist bei der Arbeit im Labor Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein, Aufmerksamkeit und Geschicklichkeit gefragt. Schließlich wird häufig mit infektiösem Material gearbeitet, dabei müssen auch die Auszubildenden sehr sorgfältig und verantwortungsbewusst sein. Auch technisches Verständnis ist enorm wichtig, denn ein professioneller Umgang mit Laborgeräten ist wichtig. Diese müssen häufig nicht nur konfiguriert, sondern auch gewartet werden.

Aufgaben im Einstellungstest / Eignungstest

Konzerne setzten bei Auszubildenden fast immer schriftliche, bzw. computergestützte Einstellungstests ein. Da Chemie- und Biologielaboranten meist von größeren Unternehmen übernommen werden, ist die Wahrscheinlich recht hoch, dass man als Bewerber solch einen Eignungstest durchlaufen muss. Je nach Unternehmen kann der Einstellungstest sehr unterschiedlich aussehen. 

Fast immer gehören zum Test Aufgaben zum Allgemeinwissen, Deutsch, Englisch und Mathematik. Mit ziemlicher Sicherheit wird auch Schulwissen zur Biologie und Chemie abgefragt (Formel für Methan, Eigenschaften von einigen Stoffen, etc.). Auch die Merkfähigkeit (Gedächtnis), das Arbeiten unter Zeitdruck und logisches Verständnis wird häufig geprüft, beispielsweise anhand von Zahlenreihen, oder Würfelaufgaben.

Wer den Einstellungstest sicher bestehen möchte, sollte sich auf die genannten Themen durch Übungen gezielt vorbereiten.

Assessment Center Übungen

Das AC-Auswahlverfahren gehört zu den aufwändigsten, aber auch aussagekräftigsten Methoden die geeigneten Kandidaten zu finden. Bei den Konzernen sind mehrtägige Assessment Center ziemlich beliebt. Dabei werden den Kandidaten umfangreiche Aufgaben gestellt, welche alleine oder in der Gruppe gelöst werden müssen. Zu den beliebtesten Aufgaben gehört beispielsweise die Postkorb-Übung. Mehr über das Assessment Center...

Ausbildungsinhalte

Biologielaboranten helfen die Welt der Organismen, Moleküle und Zellen besser zu verstehen. Durch ihre Forschungsarbeit können neue innovative Produkte auf den Markt gebracht werden. Bereits während der 3,5-jährigen Ausbildung lernst du wie neue Wirkstoffe erforscht und erprobt werden. Mit Laborgeräten werden beispielsweise Zellkulturen und Erbgut untersucht. Durch ihre sinnvolle Veränderung können Krankheiten besser bekämpft werden. Biologielaboranten erfassen erfassen die biologischen Daten von Microorganismen und werten diese PC-gestützt aus. Wer während der Ausbildung besonders gute Leistungen erbringt, kann bei den meisten Unternehmen die Ausbildungsdauer auf 3 Jahre verkürzen.

Zukunftsaussichten

Biologielaboranten sind echte Fachkräfte, die in Zeiten der Spezialisierung immer gefragter werden. Allein die Firma EUROIMMUN aus Lübeck sucht jährlich gut 20 Auszubildende für diesen Ausbildungsberuf. Die Übernahmechancen sind überdurchschnittlich hoch.

Gehalt

Mit durchschnittlich 896 EUR während und 3.150 EUR brutto im Monat nach der Ausbildung (Stand Juni 2015) erhalten die Biologielaboranten eine überdurchschnittlich hohe Ausbildungsvergütung und Einstiegsgehalt.

Kommentare (0)


Kontakt | Impressum | © 2017 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung